HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja1665757
Donnerstag27April2017
Meine Reise nach Uganda
Freitag, 07. M├Ąrz 2014 Geschrieben von Adolphe Iyakaremye

Meine Reise nach UgandaEnde vergangenen Jahres nahm mich Bruder Ivica mit auf eine Reise nach Uganda, damit ich die dortige Kultur ein bisschen kennenlernen konnte.

Bruder Ivica war auf einem Treffen seiner ehemaligen Sch├╝ler eingeladen, deren Bildung er ├╝berhaupt m├Âglich gemacht hat. Ich muss zugeben, ich war sehr beeindruckt. All die jungen Menschen haben es weit gebracht: Sie haben feste Jobs und genie├čen hohes Ansehen in der Gesellschaft.

Das zu sehen, war eine sehr wichtige Erfahrung. Ich w├╝nschte, dass alle Bewohner Kivumus da gewesen w├Ąren ÔÇô besonders die Kinder. Beim Treffen ist mir die immense Bedeutung von Bildung ├╝berhaupt erst klar geworden. Mit Flei├č und harter Arbeit kann man sehr weit kommen. Wenn uns die Franziskanerm├Ânche und die vielen Spender eine solche Chance geben, dann sollte man sie nicht ungenutzt lassen.

Das Land selbst hatte aber auch einiges zu bieten: Die Landschaft, die Menschen, die K├╝che... alles unterscheidet sich stark von dem, was ich aus Ruanda gewohnt war. Wahrscheinlich hat es mich deswegen so beeindruckt.

Zuerst habe ich mich gefragt: Warum sind die Menschen in Uganda so viel gl├╝cklicher und herzlicher als wir? Was ist ihr Geheimnis? Und auch wenn ich nicht besonders lange dort war, wei├č ich jetzt, dass es gar kein besonderes Geheimnis gibt. Ein einfaches L├Ącheln reicht aus, um alles ein bisschen einladender aussehen zu lassen ÔÇô und andere mitzurei├čen. So schwer kann das doch nicht sein! Es braucht nur ein bisschen guten Willen und alles schon ist die Welt ein St├╝ckchen besser.

Ich bin sehr froh dar├╝ber, dass ich w├Ąhrend dieses kurzen Aufenthaltes in Uganda einiges ├╝ber Leben, Gl├╝ck und Freude gelernt habe ÔÇô und hoffentlich auch das eine oder andere davon an Freunde und Familie weitergeben kann!

├ťbersetzt von Ivo Ligeti

Foto Galerie

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright ┬ę 2005-2017 vjeko-rwanda.info ÔÇó Alle Rechte vorbehalten ÔÇó Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skeji─ç ÔÇó Ins Deutsche ├╝bersetzt von Deni Skejic