HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja1706731
Samstag27Mai2017
Im Container auf die Reise nach Ruanda geschickt
Donnerstag, 15. Oktober 2015 Geschrieben von Administrator

Container

Ein Artikel in der Westfalenpost, Mendener Nachrichten, vom 23. Mai 2015

Im Mai 2014 berichtete die WP über den Besuch des Schulleiters Bruder Ivica Peric von der Pater Vjeko-Berufsschule in Kivumu, Ruanda im Hönne-Berufskolleg. Bei dieser Gelegenheit wurde der Wunsch von Bruder Ivica ausgesprochen, Maschinen und Werkzeuge aus der in Auflösung befindlichen Holzwerkstatt am HBK für seine Schule in Afrika zu gewinnen.

Der Märkische Kreis als Träger des Hönne-Berufskollegs ermöglichte in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des HBK den Ankauf von zwei Hobelmaschinen, einer Fräsmaschine, einer kombinierten Trommel- und Bandschleifmaschine, Standbohrmaschine, Bandsäge und diversen Handwerkzeugen zu einem symbolischen Preis. In der Folge musste der Transport nach Ruanda organisiert und finanziert werden.

Container

Zusammen mit der Franziskaner Mission in Dortmund erging ein Spendenaufruf im September 2014 an Firmen und Institutionen im Schuleinzugsbereich des HBK. Insgesamt kam bis zum heutigen Tag von Firmen, Schülergruppen, Rotarier und vielen Privatpersonen eine Spendensumme von 12000 Euro zusammen. Parallel zu der Spendenaktion erschloss sich das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) als der professionelle Partner für die Transportdurchführung und Übernahme der anteiligen Kosten von 5600 Euro des beladenen Containers zum Zielort Kigali in Ruanda.

Container

Diese finanzielle und logistische Entlastung ermöglichte es nun, weitere neue Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge nach Absprache mit der Berufsschule in Kivumu in Menden bei der Firma Herbrügger mit deutlichen Preisnachlässen einzukaufen. Ähnlich verhielt sich die Firma Brumberg beim Einkauf elektronischer Geräte, die in den Klassenräumen der Pater Vjeko-Berufsschule erstmalig moderne Kommunikationsmöglichkeiten schaffen werden. Ziel der Verwendung der Spendengelder war und ist, die gerätetechnische Ausstattung der Schule zu verbessern als Mittel zur Selbsthilfe und Aufbau eines berufsbildenden Zentrums. Das HBK wird auch zukünftig mit seinem Förderverein eingehende Spenden für die Pater Vjeko-Berufsschule zu diesem Zweck weiter verwenden.

Container

Bei dem großen Problem des Transports der tonnenschweren Maschinen aus der Holzwerkstatt des HBK zu dem angelieferten Container und einer hochseefesten Verpackung aller Ausrüstungs-gegenstände halfen uns die Firmen Kissing Devotionalien, Logistik & Transporte Huckschlag und Schulte Verpackungs-Systeme. Der Transport wäre ohne die uneigennützige und professionelle Hilfe der Firmen mit eigenen Mitteln des HBK nicht möglich gewesen. Die Beladung des Containers auf dem Firmengelände der Firma Schulte Verpackungs-Systeme begeisterte selbst den eigens für die Überwachung des Verpackungsprozesses angereisten Mitarbeiters der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Container

So fand im Mai 2015 nach einem Jahr „Problembewältigung“ das Ruanda-Projekt ein gutes Ende mit der Abfahrt des Containers, gefüllt voller Hoffnungen für die afrikanische Partnerschule, in Richtung Rotterdam und dann über das Meer zum Hafen Dar es Salaam.

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright © 2005-2017 vjeko-rwanda.info • Alle Rechte vorbehalten • Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skejić • Ins Deutsche übersetzt von Deni Skejic