HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja2563965
Freitag20September2019
Die Lust an der Arbeit
Montag, 14. Januar 2013 Geschrieben von Sebastijan Glasnovi─ç

Arbeiten im Pater Vjeko ZentrumGleich nach ihren Aufnahmepr├╝fungen, haben unsere Sch├╝ler mit der Arbeit begonnen, jeder in senem Fach , genau nach Anweisungen der Lehrer. So dass, die Maurer nur in einem Tag 150 Quvadratmeter Beton zerschlagen haben, als ob es ihn nie gegeben h├Ątte und gleichzeitig haben die Schneiderinen die Aufgabe bekommen 30-40 Hosen der Schuluniformen zu verk├╝rzen.

Am n├Ąchsten Tag haben die Sch├╝ler den zerschlagenen Beton dazu verwendet, die Wege im Dorf aufzubessern und auch die Schneiderinen haben beachtliche Arbeit geleistet und ihre Aufgaben zu Ende gebracht. In dieser Zeit haben die restlichen Sch├╝ler alle ben├Âtigten Hilfsarbeiten erledigt und nat├╝rlich, auch nicht zu vergessen sind die Sch├╝lerinnen, die f├╝r die Gartenarbeit an der Schule zust├Ąndig waren. Und ich glaube, ich muss auch nicht extra erw├Ąhnen, dass hier alles mit blossen H├Ąnden gemacht wird, ohne jegliche Art von Maschienen!

Nun ist es seit letzten Donnerstag so, dass es viel mehr Sch├╝ler gibt als f├╝r die Arbeit ben├Âtigt werden, da schon sehr viel bis jetzt zu Ende gebracht worden ist. Aber nichtsdestotrotz ist es so, dass jeder Sch├╝ler lieber arbeiten w├╝rde als den ganzen Tag frei zu sein und zu Hause beleiben zu m├╝ssen.

In der westlichen Welt w├╝rden die meisten gerne manchmal zu Hause bleiben und einfach mal nichts tun, doch hier ist es ganz und gar nicht so...Sie gehen lieber zur Arbeit oder in die Schule, denn so sind ihnen ihre t├Ąglichen Essensportionen gesichert, die sie zu Hause nicht h├Ątten...dies ist ihre Realit├Ąt!

In den n├Ąchsten Tagen kommen Lieferungen an Zement, Sand und allem anderen, das n├Âtig ist, um den Schulhof neu zu betonieren. Der heutige Tag geht jedoch dem Ende entgegen, die Arbeiten werden morgen wieder vortgesetzt und die grosse, lustige Schultruppe wird wieder ihr Bestes geben um ihre Aufgaben gut und schnell zu meistern.

Am Ende der ersten Schulwoche ist die Lust an der Arbeit genau so gross wie am Anfang, alle Arbeiten sind fast fertiggestellt und alle sehen so aus, als ob das alles nur ein grosser Spass war. Ich muss auch betonen, dass alle Arbeiten, fachlich gesehen, sehr gut gemacht wurden. Sie k├Ânnen den Anfang der n├Ąchsten Woche kaum abwarten und so geht es uns auch. In anderen L├Ąndern gibt es viele Menschen die Arbeit suchen, jedoch hoffen keine zu bekommen...und hier ist es ganz anders, hier beten die Menschen um irgendetwas machen zu k├Ânnen.

├ťbersetzt von Bojana Mutnovi─ç

Foto Galerie

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright ┬ę 2005-2019 vjeko-rwanda.info ÔÇó Alle Rechte vorbehalten ÔÇó Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skeji─ç ÔÇó Ins Deutsche ├╝bersetzt von Deni Skejic