HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja2685014
Sonntag8Dezember2019
Der Beginn des zweiten Trimesters
Donnerstag, 28. April 2011 Geschrieben von fra Ivica Peri─ç
Der Beginn des zweiten Trimesters Der Beginn des zweiten Trimesters Der Beginn des zweiten Trimesters

In unserem Znetrum Pater Vjeko begann diese Woche das zweite Trimester. Die Kinder sind von den kurzen Ferien in die Schulb├Ąnke zur├╝ckgekehrt und sie sind bereit, ihr Wissen in unserer Schule zu erweitern. Auf dem Pausenhof kann man wieder das Gemurmel der Sch├╝ler h├Âren, die Lehrs├Ąale sind voll, die Stille wurde eingetauscht durch Schw├Ątzen und Gel├Ąchter.

Alle unsere Sch├╝ler sind wieder da, bis auf einen. Ihn mussten wir, leider, von der Schule werfen. Seine problematisches Temperament hat ihn letztenendes seine Ausbildung gekostet. In der Schule schlug er st├Ąndig andere Kinder zusammen. Wir haben versucht, das Problem mit Worten aus der Welt zu schaffen. Alternativ haben wir ihn versucht in einer unserer Werkst├Ątten einzustellen. Um ihn somit durch physische Arbeit ein wenig zu z├Ąhmen, so dass er keine Probleme mehr macht.

Aber, nichts hatte schlie├člich gen├╝tzt. Die anderen Mitsch├╝ler mussten aufgrund seines verhaltens immer den K├╝rzeren ziehen. Deshalb mussten wir uns leider von ihm verabschieden.

Im Gegensatz zu anderen Sch├╝lern, haben unsere Maurer und Tischler die Ferien dazu genutzt, eine zus├Ątzliches Praktikum zu machen. Die Maurer haben so ihre Arbeit mit dem Maurern der Unterrichtss├Ąle der Grundschule fortgesetzt, w├Ąhrend die Tischler neue M├Âbel f├╝r die neuen Unterrichtss├Ąle hergestellt haben. Unter anderem stellten sie auch T├╝ren, Fenster, Tische und St├╝hle her.

Jetzt erwartet uns jedoch eine andere Herausforderung. Wir beginnen bald mit dem Biogas-Projekt, wodurch wir an B├Ąumen sparen w├╝rden, die uns f├╝r die Arbeit in der K├╝che notwendig sind. Unser Plan ist es, mithilfe des Biogases sowohl die K├╝che als auch die Krankenhausapotheke mit Strom zu versorgen. Das w├╝rde sich f├╝r uns ├Âkonomisch sehr rentieren und es w├╝rde der Umgebung unseres Dorfes auch viel Gutes tun. Wie dem auch sei, ├╝ber dieses Projekt werde ich einen gesonderten Text verfassen.

Vor dem Ende dieses Trimesters erwarten wir die Ankunft der Ausbilder und Volont├Ąre aus Kanada und Deutschland. Das wird eine riesige Sache f├╝r uns, denn wir ben├Âtigen unbedingt Hilfe in der Verbesserung unserer Lehrpl├Ąne auf einen gewissen Standart.

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright ┬ę 2005-2019 vjeko-rwanda.info ÔÇó Alle Rechte vorbehalten ÔÇó Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skeji─ç ÔÇó Ins Deutsche ├╝bersetzt von Deni Skejic